Malu Dreyer, Ministerpräsidentin Elisa Biscotti / © Staatskanzlei
Malu Dreyer, Ministerpräsidentin
Elisa Biscotti / © Staatskanzlei
Ich stehe für eine Gesellschaft, die Vielfalt anerkennt und wertschätzt. Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Rechtsextremismus und Diskriminierung – ob offen, oder unterschwellig – haben darin keinen Platz!

Kurt Beck, Ministerpräsident a. D.
Kurt Beck, Ministerpräsident a. D.
Demokratie und Freiheit sind schneller verloren als errungen!

Alle Kraft gegen Rechtsextremismus ist geboten.

Irene Alt, Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen
Irene Alt, Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen
In einer demokratischen Gesellschaft zu leben, ist auf dieser Welt nicht selbstverständlich. In Deutschland haben wir dieses Glück. Doch wir müssen unsere Demokratie jeden Tag aufs Neue stärken und schützen. Rechtsextremisten und Demokratiefeinden müssen wir dazu entschlossen entgegen treten, damit rechtes Gedankengut nie wieder Unheil in unserem Land anrichtet.

Tobias Mann, Kabarettist, (C) Thomas Klose
Tobias Mann, Kabarettist,
(C) Thomas Klose
 Es kann und darf nicht sein, dass wir hier in Europa den Satz ‚Die Würde des Menschen ist unantastbar’ mit dem Hinweis ‚Solange der Vorrat reicht’ versehen. Statt mit großer Energie und Aufwand Ausgrenzung, Abschottung und Abschreckung zu zelebrieren, sollten wir uns lieber mit Enthusiasmus und offenen Armen darum bemühen, den Menschen zu helfen, die aus der Not zu uns kommen. Es gilt jetzt mehr denn je, Stammtischparolen und menschenfeindlichen Ressentiments entschieden entgegenzutreten.
Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz © MSAGD, Martina Pipprich
Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz
© MSAGD, Martina Pipprich
Ich unterstütze die Altion #Niewieder33, weil Nazis und Rechtsextremisten nie wieder in Deutschland Macht bekommen dürfen. Wir dürfen nicht zulassen, dass Extremisten und Populisten unser Land spalten und Menschen in Angst und Schrecken versetzen.

Alexander Schweitzer, Vorsitzender der Fraktion der SPD im Rheinland-Pfälzischen Landtag
Alexander Schweitzer, Vorsitzender der Fraktion der SPD im Rheinland-Pfälzischen Landtag
Rechtsextremisten und -populisten bekämpfen unsere gemeinsamen Grundwerte. Sie rütteln an dem, was unsere Gesellschaft ausmacht. An der Gleichheit der Menschen, an der Meinungs- und an der Glaubensfreiheit. Wir dürfen nicht zulassen, dass sie wieder in Deutschland salonfähig werden und Angst verbreiten.

Julia Klöckner, Vorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz und der CDU-Landtagsfraktion
Julia Klöckner, Vorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz und der CDU-Landtagsfraktion
 Menschenverachtendes Denken und Handeln darf in unserer Gesellschaft keinen Platz finden. Für ein gutes Miteinander braucht es Mitmenschlichkeit und Mitgefühl für den und die Nächste. Jeder Mensch ist gleich viel wert, egal woher er kommt, an was er glaubt. Jeder hat das Recht, sicher und ohne Angst bei uns leben zu können. Extremisten und Populisten, die unsere Gesellschaft spalten wollen, die Ängste schüren gegen Mitmenschen, die Unruhe stiften und hetzen, denen müssen alle Demokraten entschlossen entgegentreten.

Daniel Köbler, Vorsitzender der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Rheinland-Pfälzischen Landtag
Daniel Köbler, Vorsitzender der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Rheinland-Pfälzischen Landtag
Unsere Gesellschaft darf nicht nach rechts abrutschen. Wehret den Anfängen: Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus. Wir haben die Pflicht aus unserer Geschichte zu lernen und dafür zu sorgen, dass sie sich nicht wiederholt. Wir haben die Pflicht die offenen Gesellschaft und die Demokratie gegen dieses rechte Gedankengut zu verteidigen #niewieder33.

Dr. h. c. Johannes Gerster
Dr. h. c. Johannes Gerster
Deutschland ist unser Vaterland, Europa ist unsere Zukunft.

Wir brauchen keine rechtsradikalen Dumpfbacken, wir brauchen wehrhafte Demokraten!

Sven Hieronymus
Sven Hieronymus
 Wer gegen Menschen hetzt, die zu uns kommen und um Hilfe bitten, der hat das Prinzip „Mensch sein“ einfach nicht begriffen und tritt christliche Werte mit Füßen, die ja angeblich in unserem Land verteidigt werden müssen! Ich weiß nicht wo Euer Hass herkommt, aber die Menschen, die vor Krieg, Vertreibung oder Hunger zu uns fliehen, sind da definitiv nicht dran schuld! Lasst uns der Welt zeigen, dass wir aus unserer Geschichte gelernt haben und und dass wir tatsächlich in einem weltoffenen, toleranten Land leben und Flüchtlinge mit offenen Armen empfangen. Refugees Welcome!

Prof. Dr. Franz Hamburger
Prof. Dr. Franz Hamburger
Demokratische Erziehung in und außerhalb der Schule ist eine Verpflichtung für alle Pädagoginnen und Pädagogen.

Dietmar Muscheid, Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz / Saarland
Dietmar Muscheid, Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz / Saarland
Nie wieder Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, das lehrt uns unsere Geschichte.

Gunter Heimisch, MdL
Gunter Heimisch, MdL
Rassistisch motivierte Reden und Taten sind Angriffe gegen die Grundlagen unserer Gesellschaft.